Der VW-Abgas-Skandal und die Manager-Versicherung

Es erstaunt mich doch sehr, dass der Abgas-Skandal bei VW hier bei CH bisher nicht thematisiert wurde. Zumindest über die Wertverluste beim Verkauf betroffener Fahrzeuge hätte der hier geballte Sachverstand doch für die Leser aufklärend in eine Diskussion eintreten können. Dies insbesondere vor dem Hintergrund vornehmer Zurückhaltung unserer öffentlichen Medien.

Wer den nachfolgenden Beitrag liest, wird unschwer erkennen, dass bei der Größe des zu erwartenden finanziellen Schadens niemals und nimmer alle denkbaren Schadensersatzansprüche befriedigt werden können. So wie ich das sehe, werden u. U. die Aktionäre minimalen Schadensersatz realisieren können, die Letzten bzw. die Kleinen (Autokäufer bzw. Verkäufer) hingegen werden „die Hunde beißen“.

Experten: Versicherer werden VW nur einen Bruchteil ersetzen

Wolfsburg (dpa) – Nach dem Abgas-Skandal sucht der VW-Konzern nach den Verantwortlichen für die Manipulation. Eine wichtige Rolle spielt dabei die sogenannte D&O-Versicherung, die Manager bei Verfehlungen und Versäumnissen vor Regressforderungen ihrer Arbeitgeber schützen soll.

Zahlt die Versicherung unbegrenzt?

Nein. Laut Roeder liegen die Deckungssummen selbst bei Dax-Konzernen häufig nicht über 350 bis 400 Millionen Euro. Hendricks hält bei VW auch 500 Millionen Euro für möglich, der Konzern äußert sich nicht dazu. Allerdings wäre selbst diese Summe bei VW nur ein „Tropfen auf den heißen Stein“, wie Hendricks sagt. Zudem gingen davon die Kosten für die Anwälte der Manager ab, gegen die VW Regress anmeldet. „Auf dieser Ebene entstehen dabei zig Millionen an Anwaltskosten.“ Für die Begleichung des Schadens bleibe damit noch weniger übrig.

Quelle Zeitonline, alles lesen >>>>>>>>

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Allianz Versicherung, Das Allerletzte!, Netzfundstücke, Unglaubliches, Wichtige Verbraucherinfos, Willkürliches abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

19 Kommentare zu Der VW-Abgas-Skandal und die Manager-Versicherung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.