Allianz Versicherung AG zahlt vollständigen Schadensersatz nach Klagezustellung

Hier ein Schreiben der Allianz Versicherung nach Klagezustellung. Wie bereits beim vorherigen Beitrag zur Generali Versicherung hat es auch die Allianz vorgezogen, den Prozess nicht aufzunehmen.

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Klageschrift wurde uns zugestellt.

Wir möchten den Prozeß nicht führen. Den Klagebetrag mit Verzugszinsen überweisen wir.

Ferner bestätigen wir, daß wir die angefallenen Gerichtskosten und Ihre Gebühren tragen.

Wir versichern, daß Kostenanträge von uns nicht gestellt werden.

Bitte erklären Sie den Rechtsstreit für erledigt.

Den unten genannten Zahlungsbetrag haben wir heute auf das Konto / IBAN … , BLZ / BIC … überwiesen.

Der Betrag setzt sich wie folgt zusammen:

Sonstige Kfz-Schäden                            1.297,17 EUR
Verzugskosten                                             6,36 EUR
Rechtsanwaltsgebühren                           211,93 EUR
Verzugskosten                                             0,05 EUR

Zahlungsbetrag                                     1.515,51 EUR

Sollten Sie noch Fragen haben, stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre Allianz

Bei den „sonstigen Kfz-Schäden“ waren übrigens auch die SV-Kosten enthalten (704,24 €).

Urteilsliste “SV-Honorar” zum Download >>>>>

Dieser Beitrag wurde unter Allianz Versicherung, Erfreuliches, Haftpflichtschaden, Rechtsanwaltskosten, Sachverständigenhonorar abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Allianz Versicherung AG zahlt vollständigen Schadensersatz nach Klagezustellung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.