EUCON-Prüfbericht der Allianz irritiert das Unfallopfer und diskreditiert den freien Sachverständigen

Vorab – auf die Schreiben 2 mal klicken, dann sind diese gut lesbar.

Völlig irritiert kommt unser Kunde ins Büro, um sich erklären zu lassen, was es mit dem von uns erstellten Prüfbericht auf sich hat.  Ungläubig lauschen wir seinen Worten und schauen  auf die nachfolgenden Schreiben der Allianz an unseren Kunden:

 

 

 

 

Man achte darauf,  das Anschreiben der Allianz ist nicht unterschrieben und die Firma eucon verzichtet auf jeden Hinweis zum Ersteller des Prüfberichts.  Ein verantwortlicher weit und breit somit nicht in Sicht und demzufolge auch nicht greifbar, so hoffen wohl hier die Akteure.

Dafür, eine Schadenkürzung von beinahe 700 Euro sowie eine vergessene Wertminderung von 200 €, keine Zahlung für persönliche Aufwendungen, keine Zahlung der Nutzungsausfallentschädigung und kein Ausgleich für persönliche Aufwendungen – all dies im Namen des Sachverständigen vom Geschädigten.

Ein Hammer, den wir nicht akzeptieren können. Bei meiner Recherche zum tatsächlich Verantwortlichen des Prüfberichts landete ich bei der Firma EUCON einen Volltreffer. Den zugesagten Rückruf des Abteilungsleiters der Firma eucon zur Klärung des Sachverhaltes ist man bisher schuldig geblieben und wird es  wohl auch bleiben.

Meine Frage, wenn die Allianz Versicherung angeblich rechtskonform handelt – warum zeichnet dann dafür niemand verantwortlich? Und warum wird seitens eucon suggeriert, dass hier der unabhängige Sachverständige einen gekürzten Anspruch aufgrund fiktiver Abrechnung vorgenommen hat?

Ihr hier mitlesenden Sachverständigen – wie viele Prüfberichte habt ihr wohl verfasst, von denen ihr nichts wisst und auch niemals erfahren sollt?

Chr. Zimper

Dieser Beitrag wurde unter Allianz Versicherung, Das Allerletzte!, Ersatzteilzuschläge, EUCON - check-it, Fiktive Abrechnung, Haftpflichtschaden, Lohnkürzungen, Stundenverrechnungssätze, UPE-Zuschläge, Verbringungskosten, Willkürliches abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

88 Kommentare zu EUCON-Prüfbericht der Allianz irritiert das Unfallopfer und diskreditiert den freien Sachverständigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.