…. hat das LG-Gericht beschlossen, …. Sie als Zeuge geladen.

In einem Rechtsstreit bezüglich eines Haftpflichtschadens gegen den Schadenverursacher u. a. ,  hier die Allianz-Versicherung, welche einen eindeutigen Reparaturschaden auf Totalschadenbasis abzurechnen versucht, verlangt der Geschädigte die Fiktiv-Abrechnung nach Gutachten.

Nunmehr lädt die 2. Instanz den Sachverständigen unter den Beweisfragen:

„Inhalt des Gutachtens vom xx. Februar 2012 Nr. …. nebst enthaltenen Fotos.“

Hat jemand eine Idee, was hier der Sachverständige bezeugen soll? Dass es genau die Fotos sind, die  er seinem Gutachten beigefügt hat? Eine inhaltliche Aussage zum Gutachten oder gar zum Schadensumfang an Hand der Fotos kann nicht Grund der Ladung sein. Denn dann hätte diese lauten müssen:

„.. werden Sie als Sachverständiger geladen“.

Dieser Beitrag wurde unter Allianz Versicherung, Fiktive Abrechnung, Haftpflichtschaden, Willkürliches abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Kommentare zu …. hat das LG-Gericht beschlossen, …. Sie als Zeuge geladen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.