Schlagwort-Archive: LG Mainz

Historische Betrachtung: LG Mainz mit Urteil vom Nikolaustag, 6.12.2000 – 3 S 205/00 – zu fiktiver Schadensabrechnung, Sachverständigenkosten, Lackangleichung, Verbringungskosten und Ersatzteilaufschlägen und zur Wertminderung.

Hallo verehrte Captain-Huk-Leser, hier etwas Lektüre über historische Urteile. Das geschieht nicht, weil uns die aktuellen Urteile ausgehen. Das Gegenteil ist der Fall. Jeden Tag flattern neue Entscheidungen per Post, Fax oder Mail bei der Redaktion ein. Die Versicherungen sorgen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ersatzteilzuschläge, Fiktive Abrechnung, Haftpflichtschaden, Lackangleichung, Lohnkürzungen, Sachverständigenhonorar, Stundenverrechnungssätze, UPE-Zuschläge, Urteile, VERSICHERUNGEN >>>>, Wertminderung | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Dieses Mal das LG Mainz mit einem Berufungsurteil zur Aktivlegitimation (Urteil vom 17.5.2011 -6 S 139/10-).

Hallo Leute, und noch einmal  ein Berufungsurteil zur Aktivlegitimation bei einer Mietwagenstreitigkeit. Sie Ausführungen zur Aktivlegitimation überzeugen. Fraunhofer wurde abgelehnt, Schwacke mit 20% Aufschlag angewandt. Dabei begründet die Berufungskammer auch, weshalb das Amtsgericht zu Recht die Schwacke-Liste angewandt hat. Auch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Abtretung, Haftpflichtschaden, Mietwagenkosten, RDG, Rechtsanwaltskosten, Urteile, Urteile gegen Fraunhofer, Urteile pro Schwacke, Wichtige Verbraucherinfos | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 1 Kommentar