Und wieder – diesmal verhindert Talanx-Versicherung Grundsatzurteil mittels Vergleich

Quelle: FTD vom 28.08.2012

Versicherer und Grundsatzurteile

Justizministerium nimmt Prozesstaktik unter die Lupe

Wieder hat eine Versicherung ein Grundsatzurteil in letzter Sekunde mit einem Vergleich abgewendet. Das Justizministerium ist genervt. Es prüft eine Transparenzpflicht. von Anja Krüger und Friederike Krieger

(…..)

Klaus Ebers (Name geändert) und 60 weitere ehemalige Kollegen kämpften vor Gericht um eine Erhöhung ihrer Betriebsrente, die Gerling ihnen mit einem Trick vorenthielt: Das Unternehmen hatte die zuständige Geschäftseinheit durch Umstrukturierungen so geschwächt, dass für eine Erhöhung kein Geld mehr da war. Über die angebotene Beträge seitens der Beklagte, die den Rechtsstreit ohne Urteil beendeten, wurde Stillschweigen  vereinbart.

Ob und wie der Gesetzgeber dieser Praxis endlich Einhalt gebieten will, kann hier nachgelesen werden:  FINANCIAL TIMES vom 28.08.2012

Dieser Beitrag wurde unter BGH-Urteile, Das Allerletzte!, Netzfundstücke, Talanx Versicherung, Unglaubliches, Urteile, VERSICHERUNGEN >>>>, Wichtige Verbraucherinfos, Willkürliches abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Und wieder – diesmal verhindert Talanx-Versicherung Grundsatzurteil mittels Vergleich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.