Alexander Erdland, Präsident des GDV: „Die neue Bundesregierung will der betrieblichen Altersversorgung neue Impulse geben.“

Der derzeitige Präsident des GDV, Alexander Erdland, mit einer Gabe, die bisher nur Hellseher(innen) für sich beanspruchten? Zu wissen, was jemand will, den es noch gar nicht gibt, das ist schon außerordentlich bemerkenswert. Oder ist es vielmehr so, dass der GDV will, dass die neue Bundesregierung zu wollen hat, als Gesetzgeber in die Gestaltung von Verträgen zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer einzugreifen? Mit dem Ergebnis, dass nur der Arbeitnehmer zukünftig eine Anstellung bekommt, der bereit ist, seinem potentiellen Arbeitgeber finanziell mittels Versicherungs-Provision unter die Arme zu greifen? Irgendwie kann einem da das Gefühl beschleichen, nachdem der Vertrauensmann/frau-Datenmissbrauch öffentlich geworden ist, seitens der Versicherungswirtschaft den Finanzierungsfluss in das Schneeballsystem „Rentenver(un)sicherung auf andere Art und Weise aufrecht erhalten zu können.

Neue Impulse für die betriebliche Altersversorgung

Die betriebliche Altersversorgung ist eine feste Säule der Alterssicherung. Die Verbreitung ist zuletzt aber ins Stocken geraten, insbesondere in kleinen und mittelständischen Betrieben bestehen noch Potenziale. Jetzt hat der GDV ein Gesamtkonzept zur Stärkung der betrieblichen Altersversorgung vorgelegt.

Kernforderungen in diesem Konzept sind die Erleichterung der automatischen Entgeltumwandlung über ein freiwilliges Opting-out und eine zeitgemäße steuerliche Förderung.

Alexander Erdland, Präsident des GDV:
„Die neue Bundesregierung will der betrieblichen Altersversorgung neue Impulse geben. Das ist dringend notwendig. Um Entgeltumwandlung auf Betriebsebene auch und gerade in kleinen und mittleren Unternehmen zu erleichtern, sollte ein Modell auf freiwilliger Basis für die Arbeitgeber entwickelt werden, wonach für alle Arbeitnehmer eines Betriebes standardmäßig im Arbeitsvertrag eine Entgeltumwandlung vorgesehen wird. Arbeitnehmer können, müssen dann aber nicht daran teilnehmen.“

Dieser Beitrag wurde unter Bewertungsreserven, Das Allerletzte!, Datenschutzgesetz, GDV, Unglaubliches, Wichtige Verbraucherinfos abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Alexander Erdland, Präsident des GDV: „Die neue Bundesregierung will der betrieblichen Altersversorgung neue Impulse geben.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.