Bereits vor 2006 – Jährliche Veranstaltung der LVM unter – traditioneller – Mitwirkung von BGH-Richter Wolfgang Wellner

Als Partner der DVA  – Die Deutsche Versicherungsakademie

…. Bildungsanbieter für Versicherungs- und Finanzdienstleistungsunternehmen und ihre Partner ….

tritt die bei Versicherern bevorzugte Kanzlei Bach Langheid Dallmayr wie folgt auf:

Die Anwälte der Kanzlei Bach Langheid Dallmayr nehmen Lehraufträge wahr und schulen den juristischen Nachwuchs. In unserer Tagungsreihe des VersicherungsForums übernimmt BLD die inhaltliche Gestaltung der Tagungen.

So agieren BLD-Anwälte jährlich federführend beim Kölner Symposium. Das Kölner Symposium wiederum liegt in den Händen des LVM Versicherers.

Dauer-Referent der sich wiederholenden, ausschließlich Versicherer geprägten Veranstaltung ist Herr Wolfgang Wellner, Richter am BGH, 6. Senat. Aufgrund der besonderen, einseitig geprägten Nähe von Richter Wellner zur Versicherungswirtschaft und deren bevorzugten Kanzlei, sollten am BGH tätige Rechtsvertretungen, im Interesse ihrer Mandanten und im eigenen Interesse (haftungsrechtlichen Erwägungen), Befangenheitsanträge unter Beachtung von § 43 ZPO stellen, sobald Richter Wellner in einem Verfahren unter Beteiligung eines Versicherer involviert ist.

§ 43 ZPO
Verlust des Ablehnungsrechts
Eine Partei kann einen Richter wegen Besorgnis der Befangenheit nicht mehr ablehnen, wenn sie sich bei ihm, ohne den ihr bekannten Ablehnungsgrund geltend zu machen, in eine Verhandlung eingelassen oder Anträge gestellt hat.

Kölner Symposium 10.05.2006

Auch diesmal wieder wird Wolfgang Wellner, Mitglied des VI. Zivilsenats des BGH, die aktuelleRechtsprechungdes BGH zum
Personenschaden authentisch darstellen, näher erläutern und
dabei Tendenzen aufzeigen.

 

Kölner Symposium 22.04.2008

Kölner Symposium 23.02.2012

Kölner Symposium 18.01.2013

Kölner Symposium 27.03.2014

Kölner Symposium 25.03.2015

Kölner Symposium 06.07.2016

Referenten:

Wolfgang Wellner
Richter am Bundesgerichtshof
VI. Zivilsenat (Haftungssenat), Karlsruhe

Jürgen Jahnke
Rechtsanwalt, Ltd. Referent in der Kraftfahrt-Abteilung
LVM Versicherung, Münster

Dr. med. Jan Bredow
Arzt, Klinik und Poliklinik für Orthopädie und Unfallchirurgie
Universitätsklinikum Köln

Gerd Nett
Unternehmensberater
Geschäftsführer System & Praxis, Wershofen

Moderation:
Heinz Otto Höher
Rechtsanwalt und Partner
BLD Bach Langheid Dallmayr Rechtsanwälte
Partnerschaftsgesellschaft mbB, Köln

Kölner Symposium 15.03.2017

Referenten:

Jürgen Jahnke, Rechtsanwalt, Prokurist, Kraftfahrt-Schaden, LVM Versicherung, Münster

Wolfgang Wellner, Richter am Bundesgerichtshof, VI. Zivilsenat (Haftungssenat), Karlsruhe

Heinz Otto Höher, Rechtsanwalt, BLD Bach Langheid Dallmayr Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft mbB, Köln

Dr. Tobias Mergner, Fachanwalt für Versicherungsrecht und Partner, BLD Bach Langheid Dallmayr Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft mbB, Köln

Dr. med. Hans-Philipp Springorum (Versicherungsforum)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Befangenheit, Das Allerletzte!, Haftpflichtschaden, Kaskoschaden, LVM Versicherung, Unglaubliches, Wichtige Verbraucherinfos, Willkürliches abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Bereits vor 2006 – Jährliche Veranstaltung der LVM unter – traditioneller – Mitwirkung von BGH-Richter Wolfgang Wellner

  1. virus sagt:

    Ich habe heute meinen Beitrag dahingehend aktualisiert, dass Herr Wellner, Richter am BGH, 6. Senat, bereits vor 2006 Referent für das Kölner Symposium der LVM war.

    Kölner Symposium 10.05.2006

    Auch diesmal wieder wird Wolfgang Wellner, Mitglied des VI. Zivilsenats des BGH, die aktuelle Rechtsprechung des BGH zum Personenschaden authentisch darstellen, näher erläutern und dabei Tendenzen aufzeigen.

  2. Berliner Tanzmaus sagt:

    Wer will wohl ernsthaft bestreiten, dass Kontakte dazu dienen, den Hebel richtig anzusetzten und wer pflegt wohl mehr nützliche Kontakte als der BGH-Richter Wolfgang Wellner und der GF des BVSK, Herr Elmar Fuchs? Genial mit OLG Dresden und LG Saarbrücken und dem GDV gemeinsam vorbereitet und das mit vielen nützlichen Episoden am Rande, wenn man den Zusammenhang nicht aus den Augen verlieren will.

    Mit freundlichen Grüßen

    Berliner Tanzmaus

  3. Dipl.-Ing. Harald Rasche sagt:

    R-REPORT-AKTUELL

    Der BVS lädt am 11. November 2016 von 10:00-18:00 Uhr nach Fulda ins Hotel Esperanto zu einer Wertminderungskonferenz ein. Einzelheiten und Referenten waren jedoch bisher der Einladung nicht zu entnehmen (s.a. http://www.bvs-ev.de).

    Dipl.-Ing. Harald Rasche

  4. virus sagt:

    Und noch ein kleiner Nebenverdienst?

    Freie Fachinformationen

    09.02.2016

    Angebot: Sponsorenpartnerschaft Infobrief „Hohe Schmerzensgeldbeträge“ von RiBGH Wolfgang Wellner

    Preis: 9.600 € pro Jahr zzgl. MwSt.

    Quelle: http://wp12264852.server-he.de/16111_Angebot_2016.pdf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.