Thomas Kettner weg und Matthew Whittall wieder Deutschland-Chef

Quelle: Autohaus Online vom 02.07.2010

Thomas Kettner, bis Ende Juni Vorstandsvorsitzender von Innovation Group Deutschland, ist am gestrigen Donnerstag „auf eigenen Wunsch“ aus dem Unternehmen ausgeschieden, um eine eigene Firma aufzubauen, die aber nichts mit der Unfallbranche zu tun habe. Dies gab gestern Matthew Whittall, CEO Zentraleuropa der IG, gegenüber AUTOHAUS-Schaden§manager bekannt. Damit bestätigte er offiziell die Gerüchte, die unsere Redaktion seit rund zwei Wochen erreichten und sich immer mehr verdichtet hatten. Gleichzeitig mit dem Ausscheiden Kettners übernimmt Whittall in Stuttgart wieder die alleinige Führung auch des deutschen Unternehmens.

Weiterlesen >>>>

Dieser Beitrag wurde unter Haftpflichtschaden, Innovation Group, Kaskoschaden, Netzfundstücke, VERSICHERUNGEN >>>> abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Thomas Kettner weg und Matthew Whittall wieder Deutschland-Chef

  1. mandy sagt:

    Ist denn bekannt was Thomas Kettner für ne Firma aufbauen möchte?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.