Unfallopfer klagt auf Rekordsumme von 7,2 Millionen Euro Schadensersatz

Hamburger Abendblatt vom 06.06.2009

Sarah T. (23) aus Buchholz ist seit einem Autounfall schwerstbehindert. Jetzt fordert sie Schadenersatz.

Vor dem Hamburger Landgericht beginnt am Donnerstag ein Prozess um die höchste Schadenersatzsumme, die ein Unfallopfer je in Deutschland eingeklagt hat. 7,2 Millionen Euro fordert eine 23 Jahre alte Frau von der Generali-Versicherung. Sarah T. aus Buchholz ist seit einem Autounfall schwerstbehindert und braucht 24 Stunden Betreuung am Tag.

Weiterlesen >>>>>

Beitrag bei Spiegel Online vom 14.11.2008 >>>>

Beitrag bei Spiegel Online vom 25.01.2009 >>>>

Beitrag bei stern.de vom 16.02.2009 >>>>

Videobeitrag in ZDF Hallo Deutschland, Februar 2009 >>>>

Videobeitrag in RTL Guten Abend, Februar 2009 >>>>

Dieser Beitrag wurde unter Das Allerletzte!, Generali Versicherung, Haftpflichtschaden, Netzfundstücke, Personenschäden, TV - Presse, VERSICHERUNGEN >>>>, Wichtige Verbraucherinfos, Willkürliches abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.