Schlagwort-Archive: AG Ludwigsburg

AG Ludwigsburg – AZ: 10 C 2730/10 – vom 30.03.2012 sieht Sittenwidrigkeit bei einer Überschreitung von mehr als 100 % gegenüber der üblichen Vergütung

Das AG Ludwigsburg hatte sich mit der Forderung eines Schlüsseldienstes auseinanderzusetzen, die die angemessenen Vergütung um ca. 111% überschritten hatte. Im Ergebnis des Verfahrens wurde der Beklagte sodann zur Rückzahlung der Überforderung verurteilt. Übertragen auf das Regulierungsverhalten von Kfz-Haftpflichtversicherern bedeutet … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Erfreuliches, Haftpflichtschaden, Sachverständigenhonorar, Urteile, Wichtige Verbraucherinfos | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 8 Kommentare

AG Ludwigbsburg, AZ: 8 C 2070/10 – 26.01.2011, spricht dem Kläger restliches Sachverständigen-Honorar zu und lässt die Berufung zu

Das Urteil am AG Ludwigsburg erging gegen den VN der Württembergischen Versicherung. Obwohl  gut und richtig begründet, legte – angeblich – der VN der Württembergischen Berufung gegen das Urteil  ein. Als Prozessbevollmächtigter des VN bestellte sich in wundersamer Weise  RA … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Abtretung, Erfreuliches, Haftpflichtschaden, RDG, Rechtsanwaltskosten, Sachverständigenhonorar, Württembergische Versicherung | Verschlagwortet mit , , , , , , | 7 Kommentare

AG Ludwigsburg verurteilt HDI Versicherung zur Zahlung weiterer Mietwagenkosten

Mit Urteil vom 09.02.2009 (7 C 2487/08) hat das AG Ludwigsburg die HDI-Gerling Firmen- und Privat Versicherung AG zur Zahlung weiterer Mietwagenkosten in Höhe von 577,13 € zzgl. Zinsen sowie weiterer vorgerichtlicher RA-Kosten verurteilt. Das Gericht wendet die Schwacke-Liste an und lehnt die Fraunhofer Tabelle ab. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Haftpflichtschaden, HDI-Gerling Versicherung, Mietwagenkosten, Rechtsanwaltskosten, Urteile, Urteile gegen Fraunhofer, Urteile Mietwagen, Urteile pro Schwacke, Wichtige Verbraucherinfos | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

AG Ludwigsburg spricht Geschädigtem Anspruch auf Ersatz der Stundenverrechnungssätze einer markengebundenen Fachwerkstatt auch bei fiktiver Reparaturkostenabrechnung zu (4 C 3288/07 vom 20.03.2008)

Das Amtsgericht Ludwigsburg hat mit Urteil vom 20.03.2008 – 4 C 3288/07 – dem Geschädigten Anspruch auf Ersatz der Stundenverrechnungssätze einer markengebundenen Fachwerkstatt auch bei fiktiver Schadensabrechnung zugesprochen. Die Beklagte ist verurteilt worden, an die Unfallgeschädigte 294,73 € nebst Zinsen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fiktive Abrechnung, Haftpflichtschaden, Lohnkürzungen, Stundenverrechnungssätze, Urteile, VHV Versicherung | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar