“Geld für die Kaderschmiede” – die Fortführung der Versicherungskapital finanzierten Lehre an der Hochschule Coburg?

„Die Hochschule Coburg ist eine Körperschaft des Öffentlichen Rechts. Sie wird durch ihren Präsidenten gesetzlich vertreten.“

Quelle: Hochschule Coburg

Geld für die Kaderschmiede

HUK-COBURG finanziert erneut Stiftungsprofessur an der Hochschule Coburg

Die HUK-COBURG und die Hochschule Coburg haben gestern zum zweiten Mal einen Vertrag über die Einrichtung einer HUK-COBURG-Stiftungsprofessur für die Versicherungsstudiengänge unterzeichnet. Damit unterstützt das Unternehmen die Hochschule Coburg bei der Einführung des ersten berufsbegleitenden Bachelor-Studiengangs „Versicherungswirtschaft“. Der Start ist für das kommende Wintersemester geplant.

Die jetzt getroffene Vereinbarung sieht vor, dass die HUK-COBURG die neu geschaffene Stelle für fünf Jahre finanziert. Und auch die Hochschule Coburg erweitert die personellen Ressourcen um eine zusätzliche Professur. Hochschul-Präsident Prof. Dr. Michael Pötzl, die Projektleiterin der versicherungsbezogenen Studiengänge Prof. Dr. Petra Gruner sowie die Dekanin der Fakultät Wirtschaft Prof. Dr. Jutta Michel, der Vorstandssprecher der HUK-COBURG Dr. Wolfgang Weiler und Personalvorstand Wolfgang Flaßhoff freuten sich über einen weiteren wichtigen Meilenstein in der Zusammenarbeit.

(……..)

Der neue berufsbegleitende Bachelor-Studiengang „Versicherungswirtschaft“ ging auf die Initiative des „Forum V“ zurück. Dieses Bildungsnetzwerk umfasst neben der Hochschule Coburg die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, das Berufsbildungswerk der deutschen Versicherungswirtschaft Nordbayern-Thüringen sowie die vier in Nordbayern ansässigen Versicherer, die HUK-COBURG Versicherungsgruppe, die NÜRNBERGER Versicherungsgruppe, die Ergo Direkt Versicherungen und die uniVersa Versicherungen.

Artikel erschienen: hs-coburg

BGB und Co ade?

Bereits seit 2006 fließen Gelder der HUK-Coburg Versicherung auf das Konto der Coburger Hochschule, zunächst zur Finanzierung der Stiftungsprofessur  zum Studiengang „Versicherungsmanagement“, besetzt durch Frau Prof. Dr. Jutta Michel. Jetzt legt der HUK Versicherer nach und sichert der  Hochschule Coburg für 5 Jahre die finanzielle Beteiligung einer weiteren Stiftungsprofessur zur Einführung des ersten berufsbegleitenden Bachelor-Studiengangs „Versicherungswirtschaft“  zu.

Dieser Beitrag wurde unter ERGO, HUK-Coburg Versicherung, Nürnberger Versicherung, Netzfundstücke, Unglaubliches, VERSICHERUNGEN >>>>, Wichtige Verbraucherinfos abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu “Geld für die Kaderschmiede” – die Fortführung der Versicherungskapital finanzierten Lehre an der Hochschule Coburg?

  1. Willi Wacker sagt:

    Hallo Virus,
    warum BGB und Co ade?
    Ich sehe die Ausbildung, wie beschrieben, praktisch wie eine Ausbildung im dualen Bereich, z.B. an der Berufsakademie in Erfurt. Teils wird an der Hochschule studiert, teils wird im Betrieb berufsbegleitend gearbeitet. Dieses berufsbegleitende Studium ist also nicht neu und besteht mindestens schon zwanzig Jahre.
    Mit freundlichen Grüßen
    Willi Wacker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.