„Die Erforderlichkeit i.S.d. § 249 BGB und die Beweislast“ (DS 2011, 149)

Unter dieser Überschrift haben Herr Rechtsanwalt Lutz Imhof und Herr Rechtsassessor Friedrich-Wilhelm Wortmann in der Zeitschrift „Der Sachverständige“ im Heft 5  des Jahrgangs 2011 einen lesenswerten Beitrag zum  § 249 BGB und zu der Frage, wer die Beweislast für die Erforderlichkeit trägt,  veröffentlicht . Dank des guten Verhältnisses zu der Frau Chefredakteurin der Zeitschrift „Der Sachverständige“ hat der C.-H. Beck-Verlag es wieder ermöglicht, dass durch einen entsprechenden Link der Beitrag auch hier im Captain-Huk-Blog erscheinen kann. Im Namen dieses Blogs bedanke ich mich bei Frau Rechtsanwältin Jackisch für die unentgeltliche Zurverfügungstellung des Beitrages.

Die Erforderlichkeit von Sachverständigenkosten i.S. des § 249 BGB und die Beweislastverteilung – DS 2011, 149

Dieser Beitrag wurde unter Der Sachverständige (DS), Erfreuliches, Haftpflichtschaden, Sachverständigenhonorar, TV - Presse, Wichtige Verbraucherinfos abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Kommentare zu „Die Erforderlichkeit i.S.d. § 249 BGB und die Beweislast“ (DS 2011, 149)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.