Bonitätskontrollen der Kfz.-Versicherer – „Wir erhalten diese Daten tagesaktuell von den Amtsgerichten“

Autofahrer, die den Offenbarungseid geleistet haben, sollen nach Statistiken der Versicherungswirtschaft 74 Prozent häufiger in Unfälle verwickelt sein als der  deutsche „Normal“-Bürger.  Um sich vor den daraus erwachsenen Risiken besser schützen zu können, werden die Versicherer täglich über die neu hinzugekommenen „Armen“ von den Amtsgerichten in Kenntnis gesetzt.

Darüber muss ich jetzt erst mal eine Weile nachdenken.  Privatunternehmen, wie all die Sachverständigen und Anwälte hier auch, erhalten Auskünfte über den  finanziellen Status nur aufgrund dessen, dass Herr Müller oder Frau Meier eine Fahrzeugversicherung benötigt.  Was, frage ich mich da, macht Herr Schaar als Bundesdatenschutzbeauftragter bzw. die Datenschützer jedes einzelnen Bundeslandes eigentlich den ganzen Tag?

Überschuldet – abgelehnt

Autoversicherer überprüfen vor Abschluss eines Vertrags routinemäßig die Bonität ihrer Kunden. Wer finanzielle Schwierigkeiten hat, bekommt nur schwer eine Kfz-Versicherung. Nicht weil die Versicherer Angst um die monatlichen Raten haben, sondern weil Autofahrer, die den Offenbarungseid geleistet haben statistisch bis zu 74 Prozent häufiger in Unfälle verwickelt sind.

(…..)

Wer eine Autoversicherung abschließen will, wird immer öfter kurz vor der Vergabe der elektronischen Versicherungsbestätigung (eVB) automatisch auf seine Kreditwürdigkeit hin überprüft. Das erklärte Björn Hinrichs vom Dienstleister Arvato Infocore. „Für 2012 erwarten wir eine flächendeckende Prüfung durch alle Kfz-Versicherer.“ Seit 2008, mit dem Start der eVB, hätten immer mehr Versicherer eine solche Vorabprüfung eingeführt. Zudem ist die Zahl der Bonitätsauskünfte an Versicherungen seit 2004 von rund sechs Millionen auf derzeit schätzungsweise 18 Millionen gestiegen. Allein im vorigen Jahr nahm die Zahl der Abfragen um 23 Prozent zu. Für 2012 wird mit über 20 Millionen Abfragen gerechnet. „Harte“ Treffer werden abgelehnt.

Quelle: SZ, alles lesen >>>>>>>>

Zumindest ist jetzt die Katze der schönen neuen eVB (elektronische Versicherungsbestätigung) aus dem Sack.

Dieser Beitrag wurde unter Das Allerletzte!, GDV, Haftpflichtschaden, Kaskoschaden, Netzfundstücke, Unglaubliches, VERSICHERUNGEN >>>>, Wichtige Verbraucherinfos, Willkürliches abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Kommentare zu Bonitätskontrollen der Kfz.-Versicherer – „Wir erhalten diese Daten tagesaktuell von den Amtsgerichten“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.