Schlagwort-Archive: Vermessungskosten

AG Berlin-Mitte sieht bei der Reparaturwerkstatt das Werkstatt- und Prognoserisiko zu Lasten des Schädigers, verweist auf den möglichen Vorteilsausgleich und verurteilt zur Zahlung der vorgerichtlich gekürzten Reparaturkosten mit lesenswertem Urteil vom 23.9.2015 – 18 C 3143/15 -.

Hallo verehrte Captain-Huk-Leserschaft, hier und heute stellen wir Euch noch ein – zugegebenermaßen etwas älteres – Urteil aus Berlin zur Kürzung diverser Positionen durch die eintrittspflichtige Kfz-Haftpflicht-Versicherung bei der konkreten Abrechnung vor. Die von der eintrittspflichtigen Kfz-Haftpflicht-Versicherung vorgenommenen Kürzungen bei … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Haftpflichtschaden, Prognoserisiko, Urteile, VERSICHERUNGEN >>>>, Werkstattrisiko | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

LG Düsseldorf spricht 76 Tage Nutzungsausfallentschädigung zu und entscheidet zu diversen anderen Schadenspositionen mit Urteil vom 25.6.2013 – 16 O 87/11 -.

Hallo verehrte Captain-Huk-Leser, hier und heute geben wir Euch ein Urteil zur Nutzungsausfallentschädigung für 76 Tage aus Düsseldorf bekannt. Wegen der langen Ausfallzeit und der sich daraus ergebenden Zahlungsverpflichtung der beklagten Kfz-Haftpflichtversicherung geben wir Euch das Urteil bekannt. Der Rest … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fiktive Abrechnung, Haftpflichtschaden, HP Claim Controlling, Lohnkürzungen, Nutzungsausfall, Rechtsschutzanfrage, Urteile, VERSICHERUNGEN >>>> | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 3 Kommentare

Allianz erleidet Schiffbruch bei dem AG München auf ganzer Linie mit Urteil vom 13.2.2014 – 334 C 28838/13 -.

Hallo verehrte Captain-Huk-Leser, es gibt offenbar Dinge, die es einfach nicht geben darf. Da bestreitet eine Kfz-Haftpflichtversicherung aus München bezüglich der Folgen eines von ihrem VN schuldhaft verursachten Verkehrsunfalls einfach Alles. Ich glaube, die eintrittspflichtige Kfz-Haftpflichtversicherung, die Allianz Vers-AG, wollte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allianz Versicherung, Erfüllungsgehilfe, Ersatzteilzuschläge, Lohnkürzungen, Nutzungsausfall, Rechtsanwaltskosten, Sachverständigenhonorar, Stundenverrechnungssätze, Unkostenpauschale, UPE-Zuschläge, Verbringungskosten, Wiederbeschaffungswert | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 3 Kommentare

AG Hattingen überprüft in der Beweisaufnahme die von der eintrittspflichtigen Versicherung genannten Konditionen der Alternativwerkstatt und urteilt zur fiktiven Schadensabrechnung mit Urteil vom 4.1.2013 – 15 C 126/12 -.

Hallo verehrte Captain-Huk-Leser, nachfolgend geben wir Euch ein weiteres Urteil aus Hattingen zur fiktiven Schadensabrechnung und zu unwahren Behauptungen der eintrittspflichtigen Versicherung zu den Konditionen der im Prüfbericht genannten Alternativwerkstatt bekannt. Jetzt kann auch in Rolands Blog (Blog des Herrn … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fiktive Abrechnung, Gleichwertigkeit, Haftpflichtschaden, Lohnkürzungen, Stundenverrechnungssätze, Urteile, VERSICHERUNGEN >>>> | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 1 Kommentar

AG Leipzig urteilt zur Verweisung, wenn der Schädiger keinen Kostenvoranschlag der Referenzwerkstatt vorgelegt hat, mit Urteil vom 7.11.2012 -109 C 7744/11-.

Hallo verehrte Captain-Huk-Leser, zur Wochenendlektüre empfehle ich noch ein Urteil zur fiktiven Schadensabrechnung aus Sachsen. Wie so oft, hatte die eintrittspflichtige Kfz-Haftpflichtversicherung den Geschädigten auf niedrigere Stundensätze einer Alternativwerkstatt verwiesen. Dass der Schädiger aber darlegen und beweisen muss, dass die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ersatzteilzuschläge, Fiktive Abrechnung, Gleichwertigkeit, Haftpflichtschaden, HDI-Gerling Versicherung, Lohnkürzungen, Rechtsanwaltskosten, Stundenverrechnungssätze, Unkostenpauschale, UPE-Zuschläge, Urteile | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

LG Hamburg zu der Frage, ob die im Gutachten aufgeführten Vermessungskosten bei der 130%-Grenze zu berücksichtigen sind oder nicht. (LG Hamburg Berufungsurteil vom 20.11.2009 – 306 S 79/09 -).

Die Berufungskammer des LG Hamburg hatte darüber zu befinden, ob die vom Gutachter in seinem Schadensgutachten aufgeführten Vermessungskosten zum Reparaturaufwand gehören und damit bei der 130%-Grenze zu berücksichtigen sind, oder ob es sich um notwendigen Aufwand der Schadensermittlung handelt, und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 130%-Regelung, Haftpflichtschaden, Rechtsanwaltskosten, Urteile | Verschlagwortet mit , , , , , | 4 Kommentare