Schlagwort-Archive: Kürzungsprotokoll

AG Coburg verurteilt die eintrittspflichtige Kfz-Haftpflichtversicherung des Unfallverursachers zur Zahlung der vorgerichtlich gekürzten Restreparaturkosten und der Verbringungskosten mit Urteil vom 4.7.2017 – 12 C 723/17 -.

Hallo verehrte Captain-Huk-Leserschaft, hier und heute stellen wir Euch ein Urteil aus Coburg zu den restlichen Reparaturkosten bei der konkreten Abrechnung sowie den gekürzten Verbringungskosten vor. Da beim Amtsgericht Coburg (Gericht am Sitz der Versicherungsgesellschaft) geklagt wurde und die Beklagte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Haftpflichtschaden, Prognoserisiko, Urteile, Verbringungskosten, VERSICHERUNGEN >>>>, Werkstattrisiko | Verschlagwortet mit , , , , , , | 1 Kommentar

AG Hamburg St. Georg weist im Rahmen der fiktiven Schadensabrechnung mit Hinweisverfügung vom 18.1.2017 – 914 C 345/16 – die einstandspflichtige HUK-COBURG Allg. Vers. AG auf die Interessenkollision mit der von ihr benannten Alternativwerkstatt hin.

Hallo verehrte Captain-Huk-Leserschaft, hier und heute stellen wir Euch eine interessante und wichtige Hinweisverfügung des Amtsgerichts Hamburg-St. Georg zur fiktiven Abrechnung vom 18.1.2017 vor. Die HUK-COBURG und andere Kfz-Haftpflichtversicherer weisen im Rahmen der fiktiven Schadensabrechnung immer wieder auf Alternativwerkstätten hin, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fiktive Abrechnung, Haftpflichtschaden, HUK-Coburg Versicherung, Lohnkürzungen, Urteile | Verschlagwortet mit , , , , , , | 2 Kommentare

AG Ansbach verurteilt HUK-COBURG zur Zahlung restlichen Schadensersatzes, nachdem die HUK-COBURG im Prozess wieder alles bestritten hatte, mit Urteil vom 23.2.2017 – 2 C 1374/16 -.

Hallo verehrte Captain-Huk-Leserschaft, von Naumburg geht es weiter nach Ansbach. Nachfolgend stellen wir Euch hier ein Urteil des AG Ansbach zur fiktiven Schadensabrechnung gegen die HUK-COBURG Versicherungs-Gruppe vor. Um welche der vielen HUK-COBURG-Töchter es sich hierbei handelt, ist der Redaktion … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ersatzteilzuschläge, Fiktive Abrechnung, Haftpflichtschaden, HUK-Coburg Versicherung, UPE-Zuschläge, Urteile, Verbringungskosten | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 2 Kommentare

LG Düsseldorf ändert Urteil des AG Neuss ab und verurteilt die eintrittspflichtige Kfz-Haftpflichtversicherung zur Zahlung restlichen Schadensersatzes nach Verkehrsunfall mit Berufungsurteil vom 13.1.2017 – 22 S 157/16 -.

Hallo verehrte Captain-Huk-Leserschaft, heute am Sonntag stellen wir Euch hier ein Berufungsurteil aus Düsseldorf zur fiktiven Schadensabrechnung (Lohnkosten) und zum Ersatz eines Scheinwerfers vor. Und wieder einmal hatte ein Sachverständiger ein fehlerhaftes Gutachten mit mittleren/ortsüblichen Stundenverrechnungssätzen – entgegen der BGH-Rechtsprechung … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fiktive Abrechnung, Haftpflichtschaden, Lohnkürzungen, Stundenverrechnungssätze, Urteile, VERSICHERUNGEN >>>> | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Skandal: NRW-Steuergelder für wissentlich und willentlich rechtswidrig agierender „Kfz-Versicherertochter“ ControlExpert

Schon im Januar 2008 zeigte der stern – siehe unten: Ausgebremst und abgezockt – anschaulich das rechtswidrige Schaden-Kürzungs-Management der Kfz-Versicherer auf. Mit von der Party die 2002 gegründete Firma ControlExpert. Diese Firma, die damit wirbt über 6 Millionen Schäden pro … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Control-Expert, Das Allerletzte!, Ersatzteilzuschläge, Fiktive Abrechnung, Haftpflichtschaden, Kaskoschaden, Lackangleichung, Netzfundstücke, Stundenverrechnungssätze, Unglaubliches, UPE-Zuschläge, VERSICHERUNGEN >>>>, Wichtige Verbraucherinfos, Willkürliches | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

AG Saarlouis verurteilt die AXA-versicherungs AG und deren Versicherungsnehmer als Gesamtschuldner zur Zahlung restlichen Schadensersatzes, allerdings mit kritisch zu betrachtender Begründung im Urteil vom 30.11.2016 – 29 C 413/16 (16) -.

Hallo verehrte Captain-Huk-Leserschaft, da in diesem Blog regelmäßig nur kritisch zu betrachtende Urteile vermehrt Kommentare, wenn auch nicht immer sachlich,  hervorrufen, stellen wir Euch hier gleich noch ein Urteil aus dem Saarland, der Heimat des LG Saarbrücken, vor. In dem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Axa Versicherung, Fiktive Abrechnung, Haftpflichtschaden, Lohnkürzungen, Sachverständigenhonorar, Stundenverrechnungssätze, Unkostenpauschale, Urteile, Wertminderung | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

AG Saarbrücken verurteilt nur zu einem geringen Teil zur Zahlung restlichen Sachverständigenkosten gegen die VHV Allg. Vers. AG mit kritisch zu betrachtendem Urteil vom 25.8.2016 – 120 C 32/16 (05) -.

Hallo verehrte Captain-Huk-Leserschaft, heute am Freitag stellen wir Euch wieder ein mehr als kritisch zu betrachtendes Urteil aus Saarbrücken aus der 120. Zivilabteilung vor. Der erkennende Amtsrichter H. setzt dabei willig den ganzen Rechtsprechungsmist um, den seine Berufungskammer und der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Das Allerletzte!, Fiktive Abrechnung, Haftpflichtschaden, Lohnkürzungen, Sachverständigenhonorar, Stellungnahme, Stundenverrechnungssätze, Unglaubliches, Unkostenpauschale, Urteile, Verbringungskosten, VHV Versicherung | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | 9 Kommentare

AG Bonn entscheidet im Fall einer fiktiven Schadensabrechnung mit lesenswertem Urteil vom 3.11.2016 – 105 C 184/15 -.

Hallo verehrte Captain-Huk-Leserschaft, weil ich, wie bereits erwähnt, morgen nicht im Captain-Huk-Blog unterwegs sein werde, stelle ich Euch hier und heute noch ein Urteil aus Bonn zur fiktiven Schadensabrechnung vor. Die Verbringungskosten wurden wohl zu Recht nicht zugesprochen, weil der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ersatzteilzuschläge, Fiktive Abrechnung, Haftpflichtschaden, Lackangleichung, UPE-Zuschläge, Urteile, Verbringungskosten, VERSICHERUNGEN >>>> | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

AG Rüsselsheim sieht eine Werkstatt in Wiesbaden als nicht mehr ohne Weiteres zugänglich und lehnt Verweisung auf diese Werkstatt bei fiktiver Schadensabrechnung im Prozess gegen das Deutsche Büro Grüne Karte e.V. ab. (AG Rüsselsheim Urt. v. 16.10.2016 – 3 C 5397/14 (37) – )

Hallo verehrte Captain-Huk-Leserschaft, nachfolgend stellen wir Euch hier und heute noch ein Urteil des AG Rüsselsheim zur fiktiven Schadensabrechnung gegen das Deutsche Büro Grüne Karte eV. vor. Bei der Regulierungsfrist liegt das erkennende Gericht bei der Annahme von 2 Monaten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Deutsches Büro Grüne Karte, Fiktive Abrechnung, Haftpflichtschaden, Lohnkürzungen, Sachverständigenhonorar, Unkostenpauschale, Urteile | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

AG München verurteilt die HUK-COBURG Allg. Vers. AG und deren Versicherte zur Zahlung restlicher fiktiver Schäden, außer Entsorgungskosten, und restlicher Sachverständigenkosten mit Urteil vom 16.9.2016 – 322 C 2647/16 -.

Hallo verehrte Captain-Huk-Leserinnen und -Leser, heute stellen wir Euch hier ein Urteil aus München zur Kausalität, zur fiktiven Abrechnung und zu den Sachverständigenkosten gegen die HUK-COBURG und deren Versicherungsnehmer vor. Bis auf die (rechtsfehlerhaft) gestrichenen Entsorgungskosten ist das Urteil des … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ersatzteilzuschläge, Fiktive Abrechnung, Haftpflichtschaden, HUK-Coburg Versicherung, NfA, Sachverständigenhonorar, Unkostenpauschale, UPE-Zuschläge, Urteile, Verbringungskosten, Werkstattrisiko | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

VI. Zivilsenat des BGH entscheidet bei fiktiver Schadensabrechnung erneut zur Zumutbarkeit der Verweisung auf eine freie Werkstatt mit Revisionsurteil vom 7.2.2017 – VI ZR 182/16 –

Hallo verehrte Captain-Huk-Leserschaft, nach den beiden historischen BGH-Urteilen stellen wir Euch heute noch ein aktuelles BGH-Urteil vom 7.2.2017 vor. Es ging um die Zumutbarkeit einer Verweisung auf eine freie Werkstatt. Im konkreten Fall hatte der Geschädigte sein etwa 9 1/2 … Weiterlesen

Veröffentlicht unter BGH-Urteile, Fiktive Abrechnung, Haftpflichtschaden, Lohnkürzungen, Urteile, VERSICHERUNGEN >>>> | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | 14 Kommentare

AG Essen-Steele verurteilt nur zum Teil die bei der HUK-COBURG versicherte Unfallverursacherin zur Zahlung restlichen Schadensersatzes nach unverschuldetem Verkehrsunfall mit Urteil vom 3.8.2016 – 17 C 29/16 -.

Hallo verehrte Captain-Huk-Leserschaft, vom Rheinland aus Bonn geht es weiter ins Ruhrgebiet nach Essen-Steele. Nachfolgend stellen wir Euch hier ein Urteil des Amtsgerichts Essen-Steele zur fiktiven Abrechnung und zu den Sachverständigenkosten gegen die bei der HUK-COBURG Versicherete persönlich vor. Vertreten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ersatzteilzuschläge, Fiktive Abrechnung, Haftpflichtschaden, HUK-Coburg Versicherung, Sachverständigenhonorar, Stundenverrechnungssätze, UPE-Zuschläge, Urteile | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | 4 Kommentare