Schlagwort-Archive: AG Essen

AG Essen verurteilt die Schädigerversicherung zur Zahlung restlicher, durch die Reparaturrechnung nachgewiesener Reparaturkosten, allerdings überzeugt die Begründung keineswegs (Urteil vom 12.1.2016 – 135 C 121/15 -).

Hallo verehrte Captain-Huk-Leserschaft, von Halle geht es zurück in das Ruhrgebiet. Wir stellen Euch hier ein Urteil des Amtsgerichts Essen zu den konkret dargelegten Werkstattkosten unter fehlerhafter Bezugnahme auf § 249 Abs. 2 BGB vor. Der Geschädigte hatte nach den … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Haftpflichtschaden, Urteile, VERSICHERUNGEN >>>> | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

AG Essen urteilt mit fehlerhafter Begründung zu einem Verkehrsunfall zwischen Kraftfahrer und Radfahrer mit Mitverschulden des Radfahrers (AG Essen Urteil vom 27.8.2013 – 11 C 265/13 -).

Hallo verehrte Captain-Huk-Leserschaft, heute stellen wir Euch eine Entscheidung des Amtsgerichts Essen vor, die nur so vor Fehlern strotzt. Es geht um Schadensersatz nach einem Verkehrsunfall, bei dem ein Radfahrer von einem Autofahrer „abgeschossen“ wurde und entsprechende Verletzungen davongetragen hatte. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Das Allerletzte!, Haftpflichtschaden, Personenschäden, Unglaubliches, Urteile, VERSICHERUNGEN >>>> | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 1 Kommentar

AG Essen AZ: 14 C 189/16 vom 11.01.2017 – Erst mehr als doppelt so hoch berechnete Kosten sind zurück zu erstatten

Sittenwidriger Werkvertrag – § 287 ZPO Nachfolgend urteilte das AG Essen rechtskonform zu § 138 Abs. 1 BGB – sittenwidriges Geschäftsgebaren. Ein Schlüsseldienst berechnete nach den Erkenntnissen des Gerichts mehr als das doppelte des objektiven Wertes  (729,35 Euro) für die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Urteile, ZPO § 287 | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 1 Kommentar

AG Essen spricht kurz und knapp die vorgerichtlich gekürzten restlichen Sachverständigenkosten gegen die Generali Vers. AG und deren Versicherungsnehmer mit Urteil vom 23.9.2016 – 11 C 230/16 – zu.

Hallo verehrte Captain-Huk-Leserschaft, diese Woche beginnen wir mit einem Urteil aus Essen zu den restlichen Sachverständigenkosten gegen die Generali Versicherung und deren Versicherungsnehmer, die bekanntlich als Gesamtschuldner haften. Nachdem im Rechtsstreit von den Beklagten offensichtlich nicht viel vorgebracht wurde, wurden … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Generali Versicherung, Haftpflichtschaden, Sachverständigenhonorar, Urteile | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

AG Essen verurteilt den bei der HUK-COBURG Versicherten zur Zahlung des Schadensersatzes, den die HUK-COBURG vorgerichtlich nicht leisten wollte oder konnte, mit Urteil vom 24.2.2016 – 22 C 24/16 -.

Hallo verehrte Captain-Huk-Leserschaft, von Halle an der Saale geht es weiter nach Essen an der Ruhr. Wir stellen Euch heute noch ein Urteil des AG Essen zu den Verbringungskosten und zu den Sachverständigenkosten gegen den Versicherungsnehmer der HUK-COBURG vor. So … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fiktive Abrechnung, Haftpflichtschaden, HUK-Coburg Versicherung, Sachverständigenhonorar, Urteile, Verbringungskosten | Verschlagwortet mit , , , , , | 4 Kommentare

AG Essen verurteilt mit lesenswertem Urteil vom 18.1.2016 – 14 C 543/15 – den Versicherungsnehmer der VHV-Versicherung zur Zahlung des Schadensbetrages, den die VHV rechtswidrig gekürzt hatte.

Hallo verehrte Captain-Huk-Leserinnen und -Leser, von Leipzig geht es weiter nach Essen. Hier und heute stellen wir Euch ein Urteil aus Essen zu den restlichen  Sachverständigenkosten gegen den VN der VHV Versicherung vor. Auch in diesem Schadensfall hat der Geschädigte, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Haftpflichtschaden, Sachverständigenhonorar, Urteile, VHV Versicherung | Verschlagwortet mit , , , , | 2 Kommentare

AG Essen verurteilt den Fahrer des bei der Allianz Vesicherung AG versicherten Fahrzeugs zur Zahlung restlicher, vorgerichtlich durch die Allianz gekürzter Sachverständigenkosten mit lesenswertem Urteil vom 1.6.2015 – 11 C 132/15 -.

Hallo verehrte Captain-Huk-Leserinnen und -Leser, vom Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe gehr es weiteer zum Amtsgericht Essen im „Ruhrpott“. Nachstehend veröffentlichen wir für Euch zum Wochenbeginn ein positives  Urteil des AG Essen zu den Sachverständigenkosten gegen den Versicherungsnehmer der Allianz Versicherung AG. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allianz Versicherung, Haftpflichtschaden, Sachverständigenhonorar, Urteile | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Amtsrichterin des AG Essen ändert nach der Gehörsrüge das Urteil ab und verurteilt den Unfallverursacher persönlich zur Zahlung restlichen Schadensersatzes in der Form der restlichen Sachverständigenkosten mit Urteil vom 4.3.2015 – 10 C 416/14 -.

Hallo verehrte Captain-Huk-Leserinnen und -Leser, nachstehend veröffentlichen wir hier und heute ein Urteil aus Essen in Sachen „Gehörsrüge“. Da der Einsender nicht mitgeteilt hatte, welche Kfz-Haftpflichtversicherung hinter dem persönlich verklagten Unfallverursacher steht, bitten wir diesen, eventuell im Rahmen der Kommentiereung … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Haftpflichtschaden, LVM Versicherung, Rechtliches Gehör, Rechtsanwaltskosten, Sachverständigenhonorar, Urteile, VERSICHERUNGEN >>>> | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 5 Kommentare

AG Essen läßt Verweisung auf noch billigere Werkstatt als im DEKRA-Gutachten angegebene markenfreie Werkstatt nicht zu (Urt. des AG Essen vom 16.5.2011 – 135 C 212/10 -).

Hallo verehrte Captain-Huk-Leser, von Sachsen geht es zurück nach Nordrhein-Westfalen. Nachfolgend gebe ich Euch noch ein Urteil des Amtsgerichts Essen zur fiktiven Abrechnung bekannt. Der Geschädigte war bereits seinem Wirtschaftlichkeitsgebot gefolgt und hatte die Schadensgeringhaltungspflichten nicht verletzt, und trotzdem wollte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter DEKRA, Fiktive Abrechnung, Gleichwertigkeit, Haftpflichtschaden, Lohnkürzungen, Rechtsanwaltskosten, Rechtsschutzanfrage, Stundenverrechnungssätze, Unkostenpauschale, Urteile | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

AG Essen spricht Kosten der sachverständigen Stellungnahme nach Prüfbericht, restlichen Schadensersatz, fiktive UPE-Zuschläge und Wertminderung zu mit Urteil vom 21.11.2012 – 17 C 1/12 -.

Hallo verehrte Captain-Huk-Leser, nach dem ganzen Mist (mit dem Knüppel aus dem Sack am Nikolaustag) geben wir Euch zur Abwechslung mal wieder etwas Erfreuliches bekannt. Nachfolgend stellen wir Euch das Urteil des AG Essen zur fiktiven Abrechnung und zu den … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Erfüllungsgehilfe, Ersatzteilzuschläge, Fiktive Abrechnung, Haftpflichtschaden, Lohnkürzungen, Rechtsanwaltskosten, Sachverständigenhonorar, Stellungnahme, Stundenverrechnungssätze, Unkostenpauschale, UPE-Zuschläge, Wertminderung | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

AG Essen verneint im Kaskoschadensrecht Abzug neu für alt mit Urteil vom 15.4.2011 -20 C 617/10- .

Hallo Leute, und weil es im Augenblick um Kaskoschäden geht, soll auch noch das von Herrn RA. Joachim Otting in seinem Kommentar erwähnte Urteil des AG Essen zur Vervollkommnung der Kenntnis der verehrten Leserschaft hier eingestellt werden. Bildet Euch selbst … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kaskoschaden, NfA, Urteile | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

AG Essen verneint im Kaskoschadensrecht mit Urteil vom 7.8.2009 – 20 C 646/08 – den Abzug „neu für alt“.

Hallo Leute, hier ein  Kasko-Urteil aus Essen, das aber immer noch aktuell ist. Der Kaskoversicherung steht es nicht zu, einen Abzug „neu für alt“ vorzunehmen. Lest aber selbst und gebt Eure Kommentare ab. 20 C 646/08                                                     Verkündet am 07.08.2009 AMTSGERICHT … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fiktive Abrechnung, HDI-Gerling Versicherung, Kaskoschaden, NfA, Urteile | Verschlagwortet mit , , , , , | 2 Kommentare